Aktuelles

Böblingen,

Gemeinsam gegen Rassismus und für Vielfalt in Böblingen

Anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus lud die Katholische Erwachsenenbildung Kreis Böblingen e.V. (KEB) verschiedene Akteur:innen im Landkreis zum DonnersTalk ein. Darunter auch Einrichtungsleitung Rebekka Rapp vom Seniorenzentrum Haus Augustinus Sindelfingen.

Unter dem Motto „Solidarität. Grenzenlos“ fanden vom 15. bis 26. März die Internationalen Wochen gegen Rassismus statt. Leiter und Geschäftsführer Dr. Dirk Steinfort von KEB sprach mit Rebekka Rapp und Harald Grumser, CEO vom Böblinger Softwareunternehmen Compart AG, im Rahmen der KEB-Reihe „Menschen, Themen, Horizonte“ über das Thema Vielfalt in Unternehmen.

In der digitalen Gesprächsrunde stellt Rapp das „Projekt Vielfalt“ vor, das im März 2019 ins Leben gerufen wurde und den Austausch sowie die Reflektion der eigenen Vielfalt unter den Mitarbeitenden aus verschiedenen Kulturen, Religionen und Weltanschauungen ermöglicht.

Die beiden Gesprächspartner:innen Rapp und Grumser sind sich einig, dass Sprache beim Thema Integration ein wichtiger Baustein sei. „Sprache erlaubt Kommunikation und den gemeinsamen Umgang, deshalb fördern wir das“, sagt Grumser. „Sprache ist natürlich auch bei uns ein essenzielles Thema“, so Rapp. Beispielhaft führt sie das initiierte „Wortschatz-Handbuch“ mit Begriffen aus dem Arbeitsalltag auf, das vor allem Mitarbeitenden aus dem Ausland den Einstieg erleichtern soll. Die Integration und Förderung der Mitarbeitenden aus 22 Nationalitäten sei ein wichtiges Anliegen der Compart AG. Mit konkreten Maßnahmen, wie etwa dem Angebot von Sprachkursen für ausländische und deutsche Mitarbeitende, schafft Grumser Zeiten und Räume, um Integration und eine Kultur des Miteinanders zu fördern. Ein gutes Miteinander - dafür sei eine Vertrauenskultur die Grundlage, wirft Grumser ein. „Vertrauen ist ganz wesentlich, das beginnt bereits beim gegenseitigen Kennenlernen“, so die Einrichtungsleitung. Neben Kommunikationsworkshops gebe es im Seniorenzentrum ein Patensystem für neue Mitarbeitende, das die soziale Integration in den Fokus nimmt. „Mit dem Projekt Vielfalt möchten wir das gegenseitige Vertrauen stärken und Verständnis füreinander schaffen.“

„Vielfalt als Bereicherung“ ist das Leitthema des Abends. Dieser Grundsatz gelte auch im Hinblick auf die unterschiedlichen Unternehmensbranchen: Rapp und Grumser sind auch außerhalb dieses Gesprächsrahmens im Austausch miteinander und Mitglieder:innen im Unternehmensnetzwerk „MiQnet“ des Landkreises Böblingen, um Inspiration, Stärkung und Vernetzung zu erfahren.

Zum Abschluss betont Moderator Steinfort, dass sich die KEB als offene Bildungsträger in kirchlicher Trägerschaft ganz bewusst an der Antirassismus-Kampagne beteilige. Allerdings sehe er da auch die Kirche im erheblichen Zugzwang und mit „reichlich Luft nach oben“: Denn gerade auch in der katholischen Kirche gebe es eklatante Formen von Benachteiligung und Ausgrenzung, vor allem aufgrund von Geschlecht, Lebensform oder sexueller Orientierung.

Drucken Schaltfläche