Demenz wird als Krankheit des Alters bezeichnet, weil erinnern, orientieren, sprechen, handeln… davon betroffen sind. Die Erkenntnis, dass alle auftretenden Verhaltensveränderungen vom demenziell erkrankten Menschen nicht willentlich gesteuert sind, sondern sich aus seinem Krankheitsbild ergeben, ist sehr wichtig.

Die „Pflege-Oase“ im Seniorenzentrum St. Franziskus

Die Pflege-0ase ist ein Ort für Menschen mit einer weit fortgeschrittenen Demenz in ihrer letzten Lebensphase. Im Wohnbereich „Arche“ im Seniorenzentrum St. Franziskus wurde eine solche Pflege-Oase geschaffen. In ihr leben vier Bewohnerinnen. Der Raum ist gegliedert und schafft geschützte private Bereiche sowie persönliche "Ecken". Die vier Bewohnerinnen werden tagsüber von einer Pflegekraft betreut. Sie erhalten so ein Maximum an direkter und individueller Pflege und Zuwendung. Die Pflegekraft ist so fast immer direkt ansprechbar.

Die Pflege-Oase

Das Projekt wurde 2010 wissenschaftlich begleitet von der Hochschule Esslingen (Prof. Sabine Schneider und Prof. Annette Riedel). Den vorgelegten Evaluationsbericht finden Sie  hier.

Evaluationsbericht