Lebensqualität

Neben der „Sozialraumorientierung“ ist „Lebensqualität“ das zweite große Ziel der Keppler-Stiftung. Bei diesem Stichwort denken die meisten an alles, was für sie das Leben nach ihren Wünschen und Vorstellungen lebenswert macht: Wohlstand oder gute Wohnverhältnisse, der spürbare Spaßfaktor oder ausreichende Möglichkeiten zum Rückzug, friedliche Lebensumstände oder Gesundheit. „Lebensqualität“ ist kein Begriff, der einen sofort an das Leben in Pflegeheimen denken lässt. Und doch ist genau hier die Herausforderung bedeutsam: Es geht darum, in der Situation der Pflege- und Hilfebedürftigkeit das Optimum des Möglichen herauszufinden und zu realisieren. Es geht um das gut Altwerden.